DEENFRES

Tondichtungsbahnen

Die braune Wanne ist ein Abdichtungskonzept, das bei den Lastfällen aufstauendes Sickerwasser und drückendes Wasser eingesetzt wird. Bei der Braunen Wanne werden die mit dem anstehenden Wasser in Berührung kommenden Gebäudeteile erdseitig in Bentonitbahnen gehüllt.

Bentonitmatten sind maschinell gefertigte hydraulische Dichtungen aus quellfähigem Natriumbentonit welches vollflächig und schubkraftübertragend in geotextilen Trägerbahnen eingewebt ist.

Bentonit ist ein spezielles Tonmineral, das sich durch hohe Dichtigkeit und Quellfähigkeit auszeichnet. Es ist zwischen zwei Geotextillagen eingebettet, wodurch ein freies Aufquellen verhindert wird und eine extrem dichte Lage entsteht. Diese Lage entspricht mit ca. 1/100 der Durchlässigkeit von 30 cm Naturlehm. Für eine besonders hohe Verbund- und Scherfestigkeit werden die beiden geotextilen Lagen durch Vernadelung miteinander verbunden.

Bei Kontakt mit dem anstehenden Wasser quillt das Granulat innerhalb eines begrenzten Volumens (z.B. in einer Dichtungsschicht). Der dabei entstehende Quelldruck, der mehrere bar erreichen kann, verhindert ein weiteres Durchdringen des Wassers. Die Anbringung der Bentonitbahnen erfolgt analog der Schwarzen Wanne, was eine nachträgliche Sanierung gleichermassen schwierig macht.

  • Schneller und einfacher Einbau: ausrollen, evtl. zuschneiden, Überlappungen mit Bentonit Pulver einstreuen, überdecken.
  • Gleichbleibende Qualität: ständige Kontrolle von Vlies, Trägergewebe und Bentonit.
  • Definierte Dichtigkeit: K-Wert ohne Schwankungen.
  • Geringe Dicke: weniger Aushub.
  • Hydroexpandierend, reagiert auf Feuchtigkeit.
  • Daueraktiv, kein Expansionsverlust auf lange Zeit.
  • Selbstheilungseffekt.
  • Unabhängig auf Temperaturschwankungen.
  • Schont natürliche Ressourcen.
  • Keine Staubentwicklung bei der Verarbeitung.
  • Gewicht der GTD liegt ca. bei 5,5 kg/m2 was das Verlegen von größeren Formaten ohne maschinelle Hilfe schwierig zur fast unmöglich macht.
  • Bei vertikale Flächen kann man die Überlappung nur mechanisch oder mit einer Mischung aus Bentonit und Wasser (1/4) befestigen.
  • Sowie bei der Frischbetonfolie müssen die Flächen glatt und sauber übergeben werden, damit die Tondichtungsbahnen nicht beschädigt werden.
  • Nach dem Verlegen der Tondichtungsbahn muss man Sie vor Witterungen schützen.